Der etwas andré Chopin

Programmbeschreibung

Als Politikerdouble vom „Derblecken“ am Nockherberg (Bayrisches Fernsehen, seit 2005 dabei) ist er einem großen Publikum bekannt. Seit 2010 bringt André Hartmann sein Bühnenpublikum mit der faszinierenden Klaviershow „Der etwas andré Chopin“ zum Lachen und Staunen. Chopin, der im Jahre 2010 seinen 200. Geburtstag gefeiert hätte, „wenn er nicht vorzeitig verstorben wäre...“ gilt als einer der bekanntesten romantischen Komponisten. Und so bringt André Hartmann ein romantisch-gefühlvoll-leidenschaftliches aber auch durchaus hinterfragendes Programm auf die Bühne, in dem er teilweise in die Rolle des französisch- polnischen Komponisten schlüpft, der den berühmten Winter auf Mallorca verbringt, zwischen Steinway und „Heimway“. Dabei verschmilzt schon mal ein Walzer mit einer Mazurka so, dass dabei eine Art „Prélude alla Nocturka“ im Stile der Beatles herauskommt. Unglaublich komisch und dabei voller Esprit und intelligenter Zwischentöne.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen